Ziele setzen – Neustart

winter-0117-bearbeitet

Hallo meine Lieben,

na, seid ihr gut durch die Woche gekommen? Ich bin zurück in Kopenhagen und hatte wieder Uni. Schon ein komisches Gefühl wieder hier zu sein, da es ja nun nicht einmal mehr zwei Wochen sind. Am 28.01. gehts endgültig zurück nach Deutschland. Endgültig deshalb, weil ich davor auch noch einmal in Berlin sein werde, aber dazu erzähle ich euch in einem späteren Post mehr.

Heute soll es um das Thema Neustart bzw. Zielsetzungen gehen. Ein Thema, von dem ich persönlich nie gedacht hätte, dass ich es einmal hier auf diesem Blog anspreche, doch von vorn:

Ich habe im letzten Jahr gemerkt, dass ich irgendwie nicht weiter komme. Ich war an einem Punkt angelangt, an dem ich einiges angezweifelt habe, insbesondere mein Studium betreffend. Eins kann ich euch sagen: Es ist definitiv nicht schön zu bemerken, dass man massive Zweifel an seinem Studium hat, einen irgendwie das Gefühl begleitet, nicht richtig und vor allem nicht angekommen zu sein. Jetzt weiß ich, dass es doch überhaupt nicht schlimm ist, wenn man so denkt und sich daraufhin dazu entschließt, einen anderen Weg einzuschlagen. Ich habe mich dann dazu entschieden, mutig zu sein und mich für ein Semester im Ausland zu bewerben, um mir einen Ortswechsel zu verschaffen.

Im Auslandssemester hatte ich dann die Zeit, mir über folgende Dinge Gedanken zu machen, um das Chaos in meinem Kopf zu ordnen: 

  1. Was sind meine Stärken? Worin bin ich gut?
    An sich selbst nimmt man oft nur die Schwächen wahr uns sieht nur, was man alles nicht kann. Dabei ist es genauso wichtig, auch die positiven Seiten an sich selbst zu erkennen.
  2. Was möchte ich in behalten, verbessern, loslassen?
    Das trifft auf alles zu, was euch persönlich bewegt. Welche Dinge in eurem Leben möchtet ihr noch erreichen, habt sie vielleicht schon und was bringt euch nicht weiter und ihr solltet es vielleicht gehen lassen?
  3. Was sind meine Ziele? Wo sehe ich mich selbst in 5 Jahren?
    Der 2. Punkt hilft sehr gut dabei, herauszufinden, was man eigentlich will. Jetzt kann man sich über seine weiteren Ziele Gedanken machen und diese konkret aufschreiben. Dieser Schritt ist unglaublich motivierend und hilft bei der Visualisierung. Dabei ist es wichtig, die Ziele in Präsens und ohne Konjunktive aufzuschreiben.
    Auch die häufig in Bewerbungsgesprächen gestellte Frage, wo man sich in 5 Jahren sieht, finde ich eine gute Frage, um heraus zu finden, was man eigentlich will, da ihr euch damit beschäftigt, wo ihr eigentlich hin wollt und was ihr mit den Zielen, die ihr euch für die Gegenwart vorgenommen habt, erreichen wollt.
  4. Was muss ich tun, um diese Ziele zu erreichen?
    Nachdem man sich die einzelnen Ziele formuliert hat, ist es wichtig, nach dem ‚Wie‘ zu fragen: Was muss passieren, dass ihr euer Ziel erreicht? Macht euch auch darüber Gedanken, in welcher Zeit das passieren soll und bis wann ihr dementsprechend eure kleinen Ziele erreichen möchtet.
  5. Spontanität bewahren!
    Trotz all den Plänen und Vorsätzen über die ich mir Gedanken gemacht habe, möchte ich trotzdem noch spontan sein und Sachen erleben, die unvorhersehbar waren ohne  darüber nachdenken, ob das jetzt in meinen Plan passt oder nicht.

Vergesst nicht, euch selbst treu zu bleiben und die Dinge zu tun, die euch glücklich machen! 

Wie hat euch diese Art Blogpost gefallen? Und hattet ihr vielleicht auch schon einmal eine ähnliche Phase, in der ihr irgendwie nicht vor und nicht zurück konntet?
Ich freue mich, auf eure Kommentare und wünsche euch einen schönen Sonntag!

Advertisements

6 Gedanken zu “Ziele setzen – Neustart

  1. Danke fürs kommentieren, ich freu mich da immer sehr!
    Ich glaube, jeder kennt solche Zweifel und ich bin da auch schon durchgegangen. Man lernt jedoch ungemein viel über sich selbst, von daher ist es nur gut, mal innezuhalten!

    Dir ein tolles Wochenende!
    -Kati

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s